Einführung von E-Payment

Ablauf vom Erstkontakt bis zur Inbetriebnahme

1. Bitte nehmen Sie Kontakt zur Geschäftsstelle ePayBL im SID (Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste) auf. Beschreiben Sie uns dabei kurz Ihr Anliegen.

Beispiel:
Geplant ist sowohl der Verkauf von Produkten, die an den Kunden versendet werden, als auch der Verkauf von digitalen Produkten, die zum Download angeboten werden. Die Kunden sollen per Kreditkarte, paydirekt, SEPA-Lastschrift oder Vorkasse bezahlen können. Weiterhin soll es möglich sein, den registrierten Kunden einen E-Mail-Newsletter zukommen zu lassen.


2. Die Geschäftsstelle wird sich rasch mit Ihnen in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. Gemeinsam mit Ihnen füllen wir eine Checkliste aus.

3. Sie werden als Mandant auf dem Integrationssystem in der ePayBL eingerichtet. Auf diesem System können Sie testen und die Anbindung durchführen, ohne dass Echtbuchungen erzeugt werden.

4. Auf dem Integrationssystem können Sie in verschiedenen von Ihnen angestoßenen Testfällen die vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten der ePayBL und die für Sie angepassten Einstellungen und Zahlarten testen.

5. Nach erfolgreicher Abnahme auf dem Integrationssystem erfolgt die Überführung in den Produktivbetrieb und die Freischaltung. Nach einer erfolgreichen Testzahlung im Produktivsystem und Abnahme durch den SID steht die ePayBL für Ihre Kunden zur Anwendung bereit.

Idealtypischer Prozess der ePayBL-Anbindung