Entwicklergemeinschaft ePayBL

Die Entwicklergemeinschaft ePayBL plant und entwickelt gemeinsam die Software ePayBL (ePayment Bund-Länder). ePayBL ist eine Plattform zur Integration von Zahlverfahren, wie Kreditkartenzahlungen, PayPal und Giropay in elektronische Geschäftsprozesse öffentlicher Verwaltungen.

Die Entwicklergemeinschaft besteht aktuell aus Vertretern vom Bund und zehn Bundesländern:
 
Mitglied vertreten durch
Bund ITZBund - Informationstechnikzentrum Bund, Bonn
www.itzbund.de/DE/itloesungen/standardloesungen/epayment/epayment_node.html
Baden-Württemberg Komm.ONE - Anstalt des öffentlichen Rechts
www.komm.one/startseite
Freistaat Bayern AKDB - Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
www.akdb.de/fileadmin/akdb_neu/querschnitt/produktblaetter/akdb_epayment.pdf
Brandenburg MiK - Ministerium des Inneren und für Kommunales Brandenburg
ozg.brandenburg.de/ozg/de/bausteine/it-basiskomponenten/elektronische-bezahlplattform/
Freie Hansestadt Bremen Der Senator für Finanzen der Freien Hansestadt Bremen
www.finanzen.bremen.de/digitalisierung/digitalisierungsbuero-37233
Freie und Hansestadt Hamburg Senat der Freien und Hansestadt Hamburg - Senatskanzlei
www.hamburg.de/senatskanzlei
Nordrhein-Westfalen KDN - Dachverband kommunaler IT-Dienstleister, Köln
www.kdn.de
Freistaat Sachsen SID - Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste, Dresden
www.egovernment.sachsen.de/zahlungsverkehr.html
Sachsen-Anhalt Ministerium der Finanzen des Landes Sachsen-Anhalt
www.mf.sachsen-anhalt.de/ministerium-der-finanzen/
Schleswig-Holstein Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein
www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/V/v_node.html
Freistaat Thüringen TLRZ - Thüringer Landesrechenzentrum, Erfurt
www.landesrechenzentrum.thueringen.de

Die ePayBL-Software befindet sich im Eigentum der ePayBL-Entwicklergemeinschaft. Sie kann herstellerunabhängig und lizenzkostenfrei für die Mitglieder betrieben und weiterentwickelt werden.

Die Kosten für Entwicklungsleistungen, Softwarepflege und Support übernehmen die Mitglieder gemeinschaftlich. Ziel der strategischen Planungen ist eine einheitliche Softwarelösung mit hohem Wiedererkennungswert für Bürger und Unternehmen. Den Mitgliedern steht es frei Weiterentwicklungen zu nutzen, diese später zu implementieren oder sie gar nicht zu übernehmen. Nach dieser Entscheidung bestimmt sich auch der Finanzierungsbeitrag jedes einzelnen Mitglieds.

Die Geschäftsstelle der Entwicklergemeinschaft ePayBL wird durch das EG-Mitglied Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste, betrieben.

Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste
Geschäftsstelle Entwicklergemeinschaft ePayBL
Postfach 1185
01911 Kamenz
E-Mail: geschaeftsstellezahlungsverkehr@sid.sachsen.de

Besucheradresse:
Geschäftsstelle Entwicklergemeinschaft ePayBL
Dresdner Straße 78 A
01445 Radebeul

Benötigen Sie weitere Informationen zur Entwicklergemeinschaft ePayBL? Planen Sie eine Mitgliedschaft? Dann kontaktieren Sie uns bitte.